Soziodrama "Die Stadt mit Juden"

16.-18. September 2022 (Freitag ab 17 Uhr bis Sonntag 16 Uhr)
Berlin
Leitung: Jutta Heppekausen und Julia Solovieva
Anmeldung: https://www.psychodramainstitut.de

Terroranschläge auf Synagogen, Leben mit dem Summton ständiger Bedrohung oder subtiler Ausgrenzung, Hadern mit eigener Hilflosigkeit statt Eingreifen, Auseinandersetzungen mit ererbten Ängsten oder Schuldgefühlen, die oft nicht zu uns, der Gegenwartsgeneration gehören – dies und vieles mehr kann das Zusammenleben von jüdischen und nichtjüdischen Deutschen blockieren und den Blick auf gemeinsame Handlungsmöglichkeiten versperren.
Um solche Themen zu bearbeiten ist Soziodrama als gesellschaftlich engagiertes Psychodrama ein geeignetes Arrangement: Mit szenisch-kreativen Methoden erforscht die teilnehmende Gruppe im Probehandeln auf der Seminarbühne eine gemeinsam entwickelte Fragestellung. Die Gruppe selbst ist hier die* kollektive Protagonistin*, die unter professioneller Anleitung neue Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten entwickelt. Ausgehend von Improvisationen zu Hugo Bettauers nahezu hellseherischen »Die Stadt ohne Juden. Roman vom Übermorgen« aus dem Wien von 1922 kann zunächst eine ferne und doch irgendwie nahe Wirklichkeit nachempfunden werden. Die Teilnehmerin*nen sind eingeladen zu künstlerischer, kreativer Begegnung, die es möglich macht, sich selbst und das Gegenüber neu zu erleben. In der spielerischen Probehandeln und in „fremden“ Rollen öffnen sich besondere Sprach- und Spielräume, in denen auch heikle, sonst eher tabuisierte Themen ausgeleuchtet werden. Aktuelle Situationen zu Diskriminierungserfahrungen werden in Szene gesetzt, die Rollen- und Situationserfahrungen gemeinsam reflektiert, zu gesellschaftlichen Kontexten in Beziehung gesetzt und Visionen für eine bessere Zukunft erprobt.

Leitung:
Jutta Heppekausen: Psychodramaleiterin (DFP), Supervisorin (DGSv, M.A.), Theaterpädagogin (Akademie Remscheid), Playbacktrainerin (APTT
Julia Solovieva: Autorin und Regisseurin, Psychodrama Practicioner (i.A. Institut für Soziale Interaktion Hamburg)

Datum: 16.-18. September 2022 (Freitag ab 17 Uhr bis Sonntag 16 Uhr)
Ort: Semper Schule
Möllendorffstraße 48
Berlin – Lichtenberg
Teilnehmer*innenbeitrag: 270 €

Anmeldung bis 18.08.2022:
https://www.psychodramainstitut.de

Es gelten die aktuellen Hygieneregelungen in Bezug auf Covid

Rückfragen gerne an
Jutta Heppekausen: info supervision-blickweiten.de
Julia Solovieva: messol gmx.de